Monika Nordhausen

MEINE Angebote

MEINE ANGEBOTE…

…als Kulturmanagerin & Prozessbegleiterin

Ich begleite Sie und Ihr Team, Ihre Institution oder eure Organisation beim Kooperations- und Netzwerkaufbau mit Partner*innen aus Kultur, Bildung, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zur Entwicklung von kulturellen Bildungsangeboten.

Als „Meisterin der Zwischenräume“ berate ich strategisch und kreativ an Schnittstellen Kultureller Bildung – mit prozessorientierter Haltung und auf Basis langjähriger Erfahrung als Kulturagentin im Programm Kulturagent*innen für kreative Schulen, als Vorstandsmitglied des Bundesverband Kulturagent*innen e.V. (BVKA)  und als Künstlerin.

Der Aufbau von Beteiligungsstrukturen, die Berücksichtigung von wichtigen Querschnittsthemen und die Entwicklung einer soliden Finanzierungsstrategie liegen mir dabei besonders am Herzen.

Gemeinsam mit Kolleg*innen aus dem BVKA oder solo biete ich bundesweit individuell zugeschnittene Prozessbegleitungen, inspirierende Workshops und Vorträge an.

…als Lehrende

Der Lehre und dem Lernen in, mit & durch Kunst und Kultur eng verbunden interessieren mich:
– Möglichkeiten interdisziplinärer Kontextualisierung,
– der Wissenstransfer zwischen Praxis & Theorie und
– kulturphilosophische Themen.
Darüber hinaus bin ich in den praktischen und theoretischen Angelegenheiten textiler Techniken, Kunst und Kultur seit vielen Jahren beheimatet.

Seminarangebote sowohl theoretischer wie praktischer Art entwickle ich sehr gerne gemeinsam mit Ihrer Institution – oder unterstütze dich bei deinem Studienprojekt oder deinen künstlerischen Forschungen und auf verschlungenen Lebenswegen.

…als Verfechterin gelingender Kommunikation

Art of Hosting, die weltweit praktizierte Kunst des Gastgebens und Erntens guter Gepräche, ist mir als Haltung bei Gesprächen in Gruppen ein großes Anliegen. So gelingt es mir – gerne auch mit Co-Host – bei der Beratung von Gremien in Entwicklungsprozessen, in der Lehre oder bei meinen Salons zu wertschätzender, möglichst hierarchiefreier und inspirierender Kommunikation anzuregen.

Darüber hinaus lese und schreibe ich leidenschaftlich – was durch das Erscheinungsbild meiner Website wahrscheinlich unschwer nachzuvollziehen ist. In letzter Zeit bin ich auf den Geschmack gekommen auch Lektorate für Fachtexte, Abschlussarbeiten und Bücher zu übernehmen. Mein umfangreiches Wissen in unterschiedlichsten Themenfeldern stelle ich dabei gerne zur Verfügung oder lasse mich von neuen Themen ansprechen.

…und als Salonnière

In meinen Reisesalons und den kulturphilosophischen Salons liegt der Fokus auf Austausch, Tiefgang und auf dem, für alle Lebenszusammenhänge bereichernden, Moment einer reflektierten Haltung unserer Mitwelt gegenüber.

Wir begeben uns gemeinsam und mit spielerischer Leichtigkeit auf die Spuren unserer Wahrnehmung und begrifflichen Erfassung von Welt und erschließen uns so – mit, durch und in der Kunst – Zusammenhänge in denen wir stehen.

Die Reisesalons finden an interessanten Orten, in Kulturräumen, Ateliers oder Gärten statt. Die kulturphilosophischen Salons werden vorerst online stattfinden, da wir uns in den ersten zwölf Salons mit Themen rund um die Arbeit der in ganz Deutschland beheimateten Kulturagent*innen in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Kulturagent*innen beschäftigen werden.

Alle weiteren und detaillierte Informationen sind unter dem Menüpunkt TERMINE zu finden, wo konkrete Angebote vorgestellt werden.

Die Expertise, die ich in meinen Angeboten anbiete, fußt auf fünfzehnjähriger Praxis als Kulturagentin, dreißigjährigem Forschen & Gestalten als Künstlerin und mehr als sechzigjähriger
Erfahrung als Frau und Mensch.

Das Honorar

Mein Honorar beträgt zwischen 80 – 160 €/h.

Ich lehne die Honorarkalkulation für Beratungen, Vermittlungen, Moderationen, Vorträge und Workshops sowie für die Beratung zu Fundraising und die Entwicklung von Pilotprojekten sowohl an die Honorarempfehlungen des BBK, als auch an die Empfehlungen freiberuflicher Kulturwissenschaftler*innen.
Dieses Honorar versteht sich erst einmal zuzüglich Nebenkosten, wie Fahrt-, Übernachtungs-, Materialkosten und kann von Angebot zu Angebot variieren und ist natürlich verhandelbar.

Experimente

Da ich mich schon immer mehr oder weniger bewusst dafür eingesetzt habe, dass alle, die es wollen in den Genuss meines Wirkens kommen können – und deshalb wohl oft und gerne auch ehrenamtlich wirke –, möchte ich hier an dieser Stelle das Angebot machen verschiedene Formen des Ausgleichs meiner Leistungen gemeinsam zu erproben.

Ich freue mich also über entsprechende Anfragen.
Die Einrichtung eines Sliding Scales, einer gestuften Honorierung, ist z.B. gerne möglich und ich erprobe sie bei meinen Reise-Salons und den Workshops.

Mein Interesse gilt auch dem gemeinschaftsbasierten Wirtschaften wie es in den SoLaWis vorgemacht wird.  Daher wird dies sicherlich noch Thema des einen oder anderen Salons und Workshops werden. Ich freue mich auf Anregungen dazu, die dann gerne auch gemeinsam umgesetzt werden können.

Das Ehrenamt

Als Vorstandsmitglied präge ich gemeinsam mit meinen Kolleg*innen den Bundesverband Kulturagent*innen e.V. und entwickle den von mir mit initiierten Verein Pinkes Eichhörnchen – Verein für Leben & Lernen e.V.

Meine Ressourcen stelle ich als Mitglied zeitweise und in Kooperationen oder für Projekte in weiteren Vereinen und Initiativen zur Verfügung. Im noch anzulegenden „Logbuch“ genannten Blog werde ich berichten.

Gerne stelle ich interessierten Menschen mein Knowhow im Zusammenhang mit Vereins- und Verbandsgründungen und -aufbau und der Finanzierung von Projekten und Prozessen zur Verfügung. Noch lieber tausche ich mich darüber konstruktiv aus und verwandle Konkurrenzsituationen in Kollaboration.

Referenzen - eine Auswahl

  • Alanus Werkhaus, Alfter
  • Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW, Remscheid
  • Bildungsbüro, StädteRegion Aachen
  • Bundesverband Kulturagent*innen e.V. (BVKA), Berlin
  • Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ), Remscheid
  • Centre Charlemagne – Neues Stadtmuseum Aachen
  • Das Da Theater, Aachen
  • Evangelische Grundschule Annastrasse, Aachen
  • Fachoberschule für Gestaltung im Berufskolleg für Gestaltung und Technik (BkGuT), Aachen
  • fam – Die Frauenmesse, Aachen
  • Forum K&B GmbH, Essen
  • Gesamtschule Niederzier/Merzenich, Merzenich
  • Görg & Görg Wolle und Knöpfe, Aachen
  • Grashaus – Station Europa der Route Charlemagne, Aachen
  • Gustav Heinemann Gesamtschule, Alsdorf
  • Heinrich Heine Gesamtschule, Aachen
  • Hi, wir sind die Meffis e.V., Aachen
  • Initiative „Bürgerrat für Aachen“, Aachen
  • Institut für Kulturelle Teilhabeforschung, Berlin
  • Internationales Zeitungsmuseum, Aachen
  • Jugendkunstschule Bleiberber Fabrik, Aachen
  • Kindertagesstätte Weißwasserstraße, Aachen
  • Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung, München
  • KuKuK – Kunst und Kultur im Köpfchen e.V./V.o.G., Aachen (D)/Raeren (B)
  • Kulturbetrieb der Stadt Aachen
  • Kulturstiftung des Bundes, Halle an der Saale
  • Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern (LKB:BY), München
  • Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Thüringen e.V. (LKJ Thüringen), Erfurt
  • Lotus Collection, Aachen
  • Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen
  • LVR-Industriemuseum Euskirchen – Tuchfabrik Müller
  • Maria Montessori Gesamtschule, Aachen
  • Museumsdienst Aachen
  • MUTIK gGmbH, Essen
  • PH Ludwigsburg, Institut für Kunst, Musik und Sport, Abteilung Kultur- und Medienbildung, Prof. Dr. phil. Thomas Wilke
  • Projekt „Essbare Innenstadt Aachen“, Aachen
  • RWTH Aachen, Fakultät für Architektur, Lehrstuhl Planungstheorie und Stadtentwicklung, Prof. Agnes Förster
  • Schule am Fischmarkt – Städtische Katholische Grundschule, Aachen
  • sevengardens.eu | atavus e.V., Essen
  • Stabsstelle Kultur der StädteRegion Aachen
  • Stadt Aachen Dezernat III Stadtentwicklung, City-Management, Innenstadtmorgen
  • Stadt Ulm, Kulturabteilung
  • Stadttheater Aachen
  • Stiftung Mercator, Essen
  • Tuchwerk Aachen e.V. | Tuchwerk Soers gGmbH – Kultur- und Wissensstandort, Aachen
  • Universität Hildesheim, Institut für Kulturpolitik, Prof. Dr. Birgit Mandel
  • Universität zu Köln, Institut für Kunst und Kunsttheorie, ehem. Abteilung Textilwissenschaft/
    Textilgestaltung, em. Prof. Dr. Marita Bombek
  • Urbane Gemeinschaftsgärten Aachen e.V | HirschGrün
  • Vierte Aachener Gesamtschule
  • Wollroute Euregio Maas-Rhein

Und diese Liste könnte noch verlängert werden durch eine große Anzahl von Künstler*innen und Kulturbeauftragten, mit denen ich im Laufe der Jahre sehr gerne zusammengearbeitet habe und teilweise immer noch zusammen arbeite…